Dienstag, 16. Mai 2017

Das deutsche Jury-Paradoxon

© EBU
Die Diskussion um die Jurys beim Eurovision Song Contest ist mindestens so alt wie der ESC selbst. Bereits bei der ersten Austragung 1956 verzichtete Luxemburg auf eigene Juroren und bat stattdessen die schweizer Jury, für sie mit abzustimmen. Am Ende gewann die Schweiz.

Diese erste Veranstaltung war auch die einzige, bei der gar keine Ergebnisse in Punkten, nicht einmal in Plätzen, veröffentlicht wurden. Fest stand am Ende lediglich der Gewinner - und die Abstimmungszettel wurden sofort vernichtet. Seitdem zeigt sich die EBU aber immer transparenter. Seit 2014 kann man schließlich jedes Jahr direkt nach dem Finale sämtliche Einzelpunktvergaben aller Juroren und Zuschauer auf der Eurovision-Website abrufen.

Samstag, 13. Mai 2017

Das große Eurovision Song Contest-Bullshit-Bingo!

Die Spielregeln: Den laufenden Eurovision Song Contest genau verfolgen und gefallene Situationen sowie Sätze und Worte sofort ankreuzen. Bei einer vollen Spalte, Zeile oder Diagonale "BINGO!" rufen und den Fernseher ausschalten. Je nach Grad der Langeweile lässt sich das Spiel auch beliebig oft wiederholen. Viel Spaß!

Celebrate Diversity - Der Eurovision Song Contest 2017!

© EBU
Heute Abend ist es soweit: Nach den beiden Halbfinalen am Dienstag und Donnerstag wird in der Ukraine das Finale des 62. Eurovision Song Contest 2017 stattfinden. Das Motto lautet Celebrate Diversity.

Den Abend eröffnen wird dabei Israel mit I Feel Alive von Imri auf der Startnummer 1. Topfavorit Italien tritt mit Occidentali's Karma von Francesco Gabbani auf Platz 9 an. Levina singt den Song Perfect Life für Deutschland auf Platz 22. Und für das Gastgeberland Ukarine tritt O.Torvald mit Time einen Platz später auf Startnummer 23 an.

Der Eurovision Song Contest 2017 läuft heute um 21:00 Uhr im Ersten und wird von mir via Twitter mit dem offiziellen Hashtag #ESC2017 kommentiert.

Montag, 8. Mai 2017

Thunder and lightning, it's getting exciting!

© EBU
In weniger als einer Woche findet das Finale des Eurovision Song Contest im International Exhibition Centre in Kiew statt, aber das 1. Halbfinale steigt bereits morgen. Für mich bedeutet das wieder einmal, dass ich schon mal auf die Woche vorausblicken möchte und damit sowohl das Setting bestehend aus der Bühne und dem Green Room als auch die insgesamt 42 Songs näher betrachte.
Außerdem werde ich im Anschluss einen Blick auf die aktuellen Wettquoten werfen, und es folgt noch ein TV-Planer mit den genauen Sendeterminen aller Sendungen rund um den ESC im Fernsehen. Zu den Halbfinalen und dem Finale werde ich natürlich auch twittern.

Sonntag, 16. April 2017

Frohe Ostern!

Ich wünsche allen Lesern meines Blogs ein frohes Osterfest!